3 Minuten Lesezeit

Suchmaschinen Platzierung: 10 Schritte für Platz 1

Von Patrick Siebert am Feb 5, 2021 4:00:33 PM

Suchmaschinen Platzierung

Die Suchmaschinen Platzierung (oder auch Suchmaschinen Ranking) ist der entscheidende Faktor, auf welchen Rängen Ihre Website auf Suchmaschinen angezeigt wird. Je besser die Funktionalität Ihrer Seite ist beziehungsweise mit Google ‚kommuniziert‘, desto weiter ‚oben‘ taucht sie in der Google Suche auf. Suchmaschinenoptimierung ist quasi der Grundstein für erfolgreiches Ranking in Suchmaschinen und das tägliche Brot jeder SEO Agentur.

Mit diesen zehn Schritten sorgen Sie dafür, dass Ihre Website im Ranking auf Platz 1 liegt.

Bessere Suchmaschinen Platzierung Schritte 1-5

1. Keyword Research

Eine ordentliche Keyword Recherche ist quasi der Grundstein für besseres Suchmaschinen Ranking. Keywords sind die Wörter beziehungsweise Phrasen, die die Nutzer in ihre Suchmaschine des Vertrauens (Google, Yahoo, Bing) eingeben, um nach Informationen, Produkten oder Dienstleistungen zu suchen. Daher ist es wichtig, dass Ihre Seite für die Keyword rangiert, die in Verbindung mit Ihrem Betrieb oder Ihrem Unternehmen steht.

Versetzen Sie sich in Ihre Kundschaft und überlegen, nach was diese suchen könnten, um zu Ihren Produkten oder Leistungen zu kommen. Mithilfe von SEO Tools wie SE Ranking oder SEMrush können Sie nach weiteren Vorschlägen, Suchvolumen und Konkurrenz-Analyse suchen.

Haben Sie relevante und vor allem ‚leichte‘ (Anm.: von der Suchschwierigkeit her) Keywords gefunden, verwenden Sie diese mehrere Male auf den relevanten Seiten Ihrer Website – speziell in den Überschriften und in der URL. Aufpassen heißt es allerdings beim übermäßigen Einsatz von Keywords. Das sogenannte ‚Keyword Stuffing‘ bestrafen Suchmaschinen wie Google.

2. Wertvollen Content kreieren

Einer der wichtigsten Faktoren, um für Traffic auf Ihrer Seite zu sorgen, ist, qualitativ hohen Content auf Ihrer Website oder in Ihrem Blog zu posten. Wenn Sie verstehen, was Ihre Kunden wollen, schreiben Sie darüber.

Google liebt außerdem wertvollen und vor allem Keyword-reichen Content. Je besser das funktioniert, desto besser rankt Sie Google.

3. Regelmäßig Content updaten

Mit der einfachen Erstellung einer Seite ist es nicht getan. Für Google müssen Sie relevant bleiben. Regelmäßiges updaten gehört da zum Prozedere dazu. Wenn Sie Blog SEO betreiben, posten Sie mindestens einen Blog pro Woche, um Ihre Domain Authority und den Traffic hochzuhalten.

Zusätzlich können Sie Ihren alten Content updaten. Das ist ein sehr effektiver Weg, um neuen Traffic für ‚alten‘ Content zu bekommen.

1-Feb-05-2021-10-46-32-98-AM

4. Page Speed verbessern

Ob Sie es glauben oder nicht: Auch die Page Speed ist ein wichtiger Faktor für das Google Ranking. Wenn Ihre Seite bereits länger als drei Sekunden zum Laden benötigt, wird die Bounce Rate (Rate, bei der Leute Ihre Seite wieder verlassen) ansteigen. Um die Ladegeschwindigkeit zu verbessern, sollten Sie die Anzahl der Plugins so gering wie möglich halten, die Bildgröße für das Web optimieren und einen guten Hosting Provider haben (billige Hosting Provider sind oft langsam).

5. Headline Tags verwenden

Suchmaschinen legen Ihren Fokus auf Keyword-geladene Headline Tags. Ganz speziell sind die Überschriften H1 bis H3 wichtig.

Bessere Suchmaschinen Platzierung Schritte 6-10

6. Fotos und Videos verwenden

Fotos und Videos verbessern die User Experience („Nutzererlebnis). Bilder wirken sich auf die Aufmerksamkeit aus und erleichtern das Lesen für die Nutzer – oder wie lange würden Sie auf eine Seite mit ausschließlich Text starren? Eben!

Videos steigern außerdem die Conversion sowie Engagement Rate. Aber schrecken Sie nicht davor zurück, diese sogar selbst zu machen. Die Handy-Kameras sind mittlerweile außergewöhnlich gut, zudem gibt es eine Vielzahl an (kostenlosen) Videoschnittprogrammen. So werden selbst Videos von ungeübten Cuttern sehenswert.

7. Design und Layout verbessern

Um sicher zu gehen, dass Besucher länger auf Ihrer Seite verweilen, sollte Ihr Website- und Homepage Design nutzerfreundlich sein. Verwenden Sie eine Schriftart beziehungsweise Schriftgröße, die einfach zu lesen ist, natürlich sollten auch die Farben passend gewählt werden.

2-Feb-05-2021-10-46-34-30-AM

8. Responsive Design

Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, dass Leute eher mit Ihrem Smartphone surfen. Über 80% der Zugriffe erfolgen über das Handy oder Tabletts. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Website auch mobil-optimiert ist. Google straft Seiten mittlerweile ab, wenn Sie kein Responsive Design besitzen.

9. Social Media Buttons hinzufügen

Die Anzahl an geteiltem Content auf sozialen Netzwerken wirkt sich zusätzlich positiv auf Ihr SEO Ranking aus. Wenn Sie Buttons zum Teilen hinzufügen, können Nutzer den Content einfacher teilen. Mit Sharingdiensten wie AddThis oder Social Warfare können Sie diese Buttons leicht auf Ihrer Seite implementieren.

Auch einen YouTube Kanal zu erstellen hilft Ihnen beim Ranking. Immerhin gehört der Streaming-Riese zu Google.

Ebenfalls nicht außer Acht zu lassen, sind virtuelle Assistenten wie Alexa zum Beispiel.

10. Backlinks boosten

Bei Links unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei Arten: External (Links weg von Ihrer Seite) und internal Links (Links, die intern auf andere Seiten Ihrer Website zeigen).

Bei den internen Verlinkungen achten Sie auf die Verwendung von Anchortexten. Nutzen Sie hierfür die Anchortexte von Ihrer Keyword Recherche – dadurch versteht Google besser, worum sich der Inhalt Ihrer Seite dreht.

Sehr wichtig für das Ranking ist auch, dass Sie Backlinks aufbauen: Das heißt, dass eine andere Seite einen Link zu Ihrer Seite herstellt. Je Höher die Authority dieser Seite ist, desto besser ist es für Sie.

Patrick Siebert

Geschrieben von Patrick Siebert