3 Minuten Lesezeit

Homepage Design: Das größte Missverständnis des 21. Jahrhunderts

Von Amy Enkh am Feb 5, 2021 4:18:42 PM

Topics: Webdesign
Homepage Design

Homepage oder Website - bist du auch schon mal über diese Begriffe gestolpert? Häufig werden sie im Webdesign synonym genutzt und sollen dasselbe bezeichnen.
Tatsächlich gibt es hier aber Unterschiede - welche das sind und was die einzelnen Begriffe Homepage und Website wirklich bedeuten, erfährst du hier.

Website oder Homepage - wie heißt es richtig?

Website oder Homepage?

In der Welt des Internets schwirren viele Bezeichnungen für Internetseiten herum. Die 'Website' ist ein englischer Begriff, der komplett in die deutsche Sprache übernommen wurde. Sogar der Duden hat eine Definition für Website: Es ist die “Gesamtheit der hinter einer Adresse stehenden Seiten im World Wide Web”. Damit ist also die gesamte Webpräsenz unter deiner URL gemeint.

Was ist eine Homepage?

Oft wird auch das Wort “Homepage” verwendet, um die komplette Webpräsenz zu beschreiben. Das ist falsch. Dieses Missverständnis wird zuweilen auch von einigen Anbietern sogenannter “Homepage-Baukästen” weiterverbreitet.
Eine Homepage ist nur eine einzige Seite deiner Webpräsenz: deine Startseite. Es ist die Seite, die aufgerufen wird, wenn nur deine Webadresse im Browser eingegeben wird.

Warum ist das ein Problem?
Wer sich eine eigene Website wünscht, aber nach Dienstleistern sucht, die eine Homepage erstellen, wird allein damit nicht glücklich. Daher ist es wichtig zu wissen, dass eine Webpräsenz mit dem dazugehörigen Content so viel mehr umfasst als die einzelne Startseite namens Homepage.

Eine Homepage - oder eine Website allgemein - zu erstellen ist mittlerweile ein Kinderspiel. Mit den richtigen WordPress Plugins muss man nicht einmal mehr HTML programmieren beherrschen, beziehungsweise braucht man keinen Web Developer. Auch das Kreieren des Responsive Design ist so alles andere als eine große Herausforderung – diese ist zudem sehr wichtig für die Page Speed. Ein gutes Tool für FAQ auf der Homepage ist Intercom.

Anforderungen an eine Homepage

Die Startseite muss zunächst inhaltlich einige wichtige Punkte aufführen. Es ist zum Beispiel gängige Praxis, dass von der Homepage aus alle wichtigen Unterseiten über ein Menü erreicht werden sollten. Dazu zählen etwa die Verlinkungen zum Blog, zur ausführlichen “Über mich”-Seite, zum Produktportfolio und zu einer Kontaktseite.

Auch die Verlinkung des Impressums und der Datenschutzerklärung muss auf der Homepage - wie auch von jeder anderen Seite aus - gewährleistet sein.

Homepage Design - so überzeugt es

Homepage Design

Die Startseite bietet Besonderheiten im Homepage Design: Da sie die erste Seite ist, die aufgerufen wird, wenn jemand nur deine URL eintippt, muss sie auf den ersten Blick überzeugen. Dein Branding sollte hier auf den Punkt getroffen sein. Aber auch inhaltlich unterscheidet sich die Homepage von den übrigen Seiten:
Als Startseite hält sie einen Überblick über die wichtigsten Informationen vor, die aus deinem Interessenten einen Kunden machen.

Dazu gehören in jedem Fall folgende Abschnitte:

  • Aussagekräftiger Titel für das Homepage Design
  • Deine Angebote
  • Die Schmerzpunkte des Interessenten
  • Kundenerfahrungen oder Testimonials
  • Über mich

aussagekräftiger Titel für das Homepage Design

Dein Pitch beziehungsweise die Kurzversion davon gehört an die erste Stelle deiner Homepage. Du musst die Aufmerksamkeit deines potenziellen Kunden in einer Millisekunde wecken und ihm zeigen, womit du ihm helfen kannst. Gewinnst du hier schon das Interesse des Besuchers, liest er sich den nächsten Abschnitt durch.

Was bietest du an?

Auch eine kurze Beschreibung deines Angebots muss sich auf der Homepage wiederfinden. Optisch entsprechend aufbereitet mit dem passenden Design und mit Keywords muss sie Besucher deiner Homepage auf den ersten Blick erkennen lassen, welche Dienstleistungen oder Produkte du grundsätzlich anbietest. Vertiefende Informationen kannst du auf einer gesonderten Seite bereithalten, auf die du von der Homepage aus verweist.

Die Schmerzpunkte deiner potenziellen Kunden

Damit sich dein Kunde verstanden und mit seinen Problemen abgeholt fühlt, sollten diese Probleme auch auf der Homepage erwähnt werden. Üblich sind hier Formulierungen wie “Kennst du das auch…”, “Hast du auch das Gefühl…” oder “Wünschst du dir auch…”.

Kundenbewertungen oder Testimonials

Einen weiteren wichtigen Block auf deiner Homepage stellen die Testimonials dar. Feedback von ehemaligen Kunden ist der sogenannte “Proof” und überzeugt potenzielle Kunden von deiner Expertise und deiner Qualität.

Über mich

Nicht fehlen darf ein kurzer Abschnitt über dich selbst. Hier musst du nicht deine ganze Lebensgeschichte erzählen, sondern kurz und knapp erläutern, wer du bist. Wie heißt du? Wo kommst du her? Das ist insbesondere bei einem lokalen Business relevant. Warum bietest du deine Arbeit an? Was ist der spezielle Hintergrund?
Im Marketing gilt das berühmte Sprichwort “Menschen kaufen von Menschen.”. Lass daher unbedingt deine Persönlichkeit auf deiner Homepage wirken.

Fazit

Wer sich eine Homepage erstellen lassen möchte, wünscht sich eigentlich eine Website. Auch wenn diese Begriffe sinngleich verwendet werden, sind die Unterschiede doch erheblich. Gerade im Bereich Design entspricht die häufig statische Homepage selten den übrigen Seiten deiner Webpräsenz. Sie muss deinen Besucher in den ersten Sekunden überzeugen zu bleiben.

Amy Enkh

Geschrieben von Amy Enkh