Webdesign Aus Wien

Was muss eine Webseite im Jahr 2021 alles können? Worauf muss ich als Unternehmer achten, wenn ich eine Webseite von einer Online Marketing Agentur erstellen lasse? Was unterscheidet exzellentes Webdesign von bloß durchschnittlicher Arbeit?

Heute ist es wichtiger denn je, diese Fragen zu stellen und noch wichtiger, sinnvolle und erklärende Antworten darauf zu erhalten. Deshalb ist der erste Schritt zu Ihrer neuen Webseite ein kostenloses Beratungsgespräch, in welchem wir gemeinsam erarbeiten, was Sie eigentlich genau benötigen, um Ihnen Zeit zu sparen und Ihnen auf Ihren spezifische Anwendungsfall maßgeschneiderte Lösungen anbieten zu können.

JA, ICH WILL MIR EIN KOSTENLOSES BERATUNGSGESPRÄCH SICHERN!

 

Was gutes Webdesign bedeutet

Wir glauben an einen ganzheitlichen Ansatz - denn eine Webseite in den Zwanzigerjahren muss folgende Eigenschaften aufweisen:

search-icon

SUCHMASCHINENFREUNDLICH

Sie muss für die richtigen Suchbegriffe auf der ersten Seite der Suchmaschine ranken, damit viele Menschen Ihr Angebot wahrnehmen – dies geschieht durch Suchmaschinenoptimierung.

conver-icon

KONVERTIERUNGSSTARK 

Sie muss konvertierungsstark sein, d.h. die Besucher müssen schnell zu Ihrem Angebot kommen und dieses in Anspruch nehmen können.

resp-icon

RESPONSIVE DESIGN 

Sie muss auf allen Devices ästhetisch ansprechend sein und eine gute Customer Journey aufweisen, damit sich Ihre zukünftigen Kunden gut aufgehoben und in Ihren Bedürfnissen erkannt fühlen. 

fastload-icon

SCHNELLLADEND

Sie muss einen hohen Page Speed aufweisen, auf Smartphones und Laptops blitzschnell laden und nie auf sich warten lassen, damit Ihre Kunden länger auf Ihrer Seite bleiben.

maintain-icon

EINFACH ZU WARTEN 

Falls Sie das wünschen muss Ihre Website auch für Sie einfach zu bearbeiten sein – und zwar durch ein sinnvolles Content Management System. Damit Sie uns nicht für Kleinigkeiten brauchen.

tools-icon

AUSGESTATTET MIT DEN NEUESTEN TOOLS

Interaktive Videotools wie Drift oder Videoask, umfassende Terminbuchung mit Amelia, interaktive Chatbots wie Intercom oder Hubspot sorgen für bei Ihren Kunden für den Wow-Faktor.

JA, ICH WILL EINE SEITE MIT ALL DIESEN EIGENSCHAFTEN!

 

Ganzheitliches Webdesign für Ihr Unternehmen

Webdesign umfasst all diese Bereiche, und muss – wenn richtig umgesetzt – ein Ergebnis liefern, welches die richtige Balance zwischen ihnen findet. Denn klar ist auch – 100% von allem geht nicht gleichzeitig. 

Suchmaschinenoptimierung, welche auf regionale Chancenkeywords abzielt, wird z.B. etwas sperrige Begriffe benötigen, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Dies wird auf einer Seite, welche minimalistische Calls to Action in einem komplizierten individuell programmierten interaktiven Design darstellt, schwer umsetzbar.  

Gleichzeitig bedeutet auch komplexeres, außergewöhnliches und einzigartiges (d.h. individuell programmiertes) Webdesign zumeist mehr Code, mehr Scripts, mehr Grafikdaten, mehr Datenmenge. Dies resultiert zumeist in einer längeren Ladezeit – ein unangenehmer Nebeneffekt. 

Ganzheitliches Webdesign unserer Agentur aus Wien
 

Maßgeschneiderte Webseitenentwicklung 

Es ist daher wichtig, genau zu wissen, warum und für wen Sie Ihre Webseite erstellen. Geht es um wenige High Net Worth Individuals, d.h. kaufkräftige Personen, welche Ihre Seite besuchen – z.B. im Fall eines renommierten Ateliers – Sie rechnen also mit wenigen Besuchern, welche jedoch genau wissen, was Sie anbieten, und nur Online noch einmal nachsehen wollen, und im besten Fall dabei schwer beeindruckt werden? Oder betreiben Sie einen Online-Shop, d.h. Sie wünschen sich viele Websitebesucher und wollen Menschen, welche Ihr Angebot gar nicht kennen, über dieses informieren?  

Melden Sie sich bei uns, wir besprechen in einem kostenlosen Erstgespräch ihren Use-Case genau und beginnen gemeinsam, ein für Ihr Unternehmen maßgeschneidertes Webseitenkonzept zu entwerfen!

Webdesign aus Wien, genau an Ihre Bedürfnisse angepasst

JA, ICH WILL EIN FÜR MEIN UNTERNEHMEN MASSGESCHNEIDERTES WEBSEITEN KONZEPT!

Four Letter Marketing baut Ihnen Ihre Webseite
 

Worauf bei Webdesign zu achten ist

Im Hintergrund spielt sich bei der Entwicklung von Websites unglaublich viel ab. Soll eine Webseite nur mit HTML und CSS programmiert werden, oder ist es sinnvoll, ein CMS wie WordPress zu verwenden? Wann ist es die richtige Entscheidung, individuelle Lösungen zu programmieren, und wann eignen sich bereits bestehende Software Pakete? Und welche Tools machen wirklich Sinn?

HTML und CSS vs. Content Management Systeme

Je nach Projektinhalt hat es Vor- bzw. Nachteile, Websites per Hand zu coden (daher mittels HTML zu programmieren und mittels CSS anzupassen), einen "WYSIWYG"-Editor wie Adobe Dreamweaver oder allround-CMS‘ zu verwenden.  

Das Erstellen von Webseiten geht auch nur auf der Basis von HTML-Tags, die den Inhalt und die Metadaten jeder Seite definieren (dies spielt auch eine große Rolle im Thema Suchmaschinenoptimierung). Das Layout und die Darstellung der Elemente innerhalb einer Webseite werden in so einem Fall mithilfe von CSS oder kaskadierenden Stylesheets definiert. Daher enthalten die meisten Websites eine Kombination aus HTML und CSS, die definiert, wie jede Seite in einem Browser angezeigt wird. 

Ein „WYSIWYG“  (What You See Is What You Get) Editor  bietet eine visuelle Schnittstelle zum Entwerfen des Webseitenlayouts und die Software generiert automatisch den entsprechenden HTML- und CSS-Code.

Ganzheitliche Content-Management-Systeme wie WordPress oder HubSpot bieten verschiedene Website-Vorlagen, die als Ausgangspunkt für Ihre neue Website verwendet werden können. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Plugins, d.h. vorgefertigte kleine Software Lösungen, welche – im besten Fall – durch „Plug & Play“ ein bestimmtes Problem (wie z.B. zu große Grafiken) lösen bzw. eine bestimmte Funktion (wie z.B. einen Kalender) zur Website hinzufügen. 

Gerade bei diesen letzteren Systemen können Sie selbst als Content Manager leicht Inhalte hinzufügen und das Layout mithilfe einer webbasierten Schnittstelle anpassen. Dies eignet sich besonders für Kunden, welche gelegentlich selbstständig neuen Content in ihre Webseite einfügen wollen, ohne dafür Hilfe ihrer Agentur zu benötigen.

 

Im Webdesign versteckt sich auch Grafikdesign

Während HTML und CSS verwendet werden, um das Erscheinungsbild einer Website zu entwerfen, müssen Bilder separat erstellt werden. Daher kann sich Grafikdesign mit Webdesign überschneiden, da Grafikdesigner häufig Bilder für die Verwendung im Web erstellen. Einige Grafikprogramme wie Adobe Photoshop enthalten eine hierfür spezialisierte "Save for Web..." Option, die eine einfache Möglichkeit bietet, die Bilder Ihrer Webseite in einem für das Veröffentlichen im Netz optimiertes Format zu exportieren.  

In unserem Leistungsumfang ist es sowohl möglich, von Ihnen gelieferte Bilder oder Grafiken – nach der entsprechenden Anpassung – zu verwenden, als auch diese für Sie zu erstellen.

Grafikbearbeitung gehört auch immer zu Webdesign dazu
 

Responsive Design

Darüber hinaus wird sehr oft das Thema Responsive Design unterschätzt, doch es wird immer wichtiger – nicht zuletzt auch für Suchmaschinen  „mobile first“ zu denken. 

Damit Ihre Website sowohl auf dem Desktop als auch auf Mobilgeräten gut funktioniertmuss reaktionsschnelles und adaptives Design beachtet werden. Im responsiven Design werden Inhalte je nach Bildschirmgröße dynamisch verschoben. Im adaptiven Design ist der Inhalt der Website in Layoutgrößen festgelegt, die den gängigen Bildschirmgrößen entsprechen. Die Beibehaltung eines möglichst konsistenten Layouts zwischen Geräten ist entscheidend für die Aufrechterhaltung des Vertrauens und der Interaktion Ihrer Websitebesucher. Da responsives Design in dieser Hinsicht herausfordernd sein kann, legen wir in der Konzeptualisierung und Erstellung immer besonders großen Wert darauf. 

Responsive Design wird immer wichtiger
Webdesigner treten oft gegen Webdeveloper an
 

Webdesigner vs. Web Developer

Während im Webdesign vor allem die Erstellung der Website selbst, der Umsetzung des grafischen und funktionellen Konzeptes sowie die Implementierung von Funktionalitäten wie der Mobile Responsiveness der Seite eine Rolle spielt, so geht es im Web Development viel mehr um tatsächliches Coding von individuellen Lösungen und Verbinden von unterschiedlichen Bereichen einer Webumgebung. Mit Sprachen wie HTML, JavaScript oder PHP sind Web Developer nicht nur Spezialisten im Erstellen, Anpassen und/oder Einbetten von Webseitenelementen, sondern sind auch jene Fachkräfte, welche die Verbindung zwischen Front- und Backend aufbauen, d.h. z.B. Datenbanken mit Login-Masken verbinden und dergleichen. 

Auch bei der Arbeit mit äußerst komplexen Content Management Systemen wie z.B. HubSpot – wo jede kleinste Veränderung einer Website Vorlage im Code geschehen sollte – werden solche Fachkräfte benötigt. Wir sind sehr glücklich, dass wir als Four Letter Marketing auch diese Ebene für Sie bedienen können und – falls es Ihr Projekt bedarf, auch individuelle Lösungen liefern können.

 

Die fünf Leitprinzipien von exzellentem Webdesign

Ein gutes Webdesign ist einfach zu bedienen, ästhetisch ansprechend und berücksichtigt die Zielgruppe Ihrer MarkeWenn wir für Sie eine Webseite designen, dann halten wir uns immer an diese fünf Leitprinzipien:

 

Balance und Ausgewogenheit 

Für den Gesamteindruck Ihrer Besucher ist es wichtig, ein ausgewogenes und balanciertes Layout zu erstellen. Im Webdesign beziehen wir uns hierzu auf sogenannte schwere (große und dunkle Farben) und helle (kleine und hellere Farben) Elemente. Die Verwendung des richtigen Verhältnisses dieser beiden Gegenpole ist entscheidend für ein ausgewogenes Website-Design.

Gutes Webdesign muss balanciert sein wie ein Stillleben
 

Kontrast und Farbgebung

In der Farbtheorie sind Kontrastfarben auf dem Farbrad gegenüber gesetzt (siehe auch Komplementärfarben). Webdesign bietet einige andere Bereiche, in denen Kontrast anwendbar und auch oft zielführend ist. Hierbei betrachten wir  kontrastierende Größen, Texturen und Formen, um bestimmte, für die Konvertierung Ihrer Besucher wichtige Bereiche Ihrer Website zu definieren und die Aufmerksamkeit auf diese zu lenken. 

Kontrastgebung und Color Grading sind bei der Webseitengestaltung sehr wichtig
 

Betonung

Dies ist eine direkte Anwendung des Leitprinzips „Kontrast, untersteht aber immer dem Prinzip der Ausgewogenheit: Schwerpunkte oder Betonungen zu setzen ist eines der wichtigsten Design-Prinzipien im Online Marketing. Es handelt sich um die absichtliche "Hervorhebung" bestimmter wichtiger Elemente Ihrer Website, um Fokuspunkte für den Konvertierungsworkflow zu setzenZu viel Betonung führt dazu, dass Sie Ihre Kunden verscheuchen. Gibt es keine Schwerpunkte, leidet jedoch die Konvertierungsstärke Ihrer Seite.  

Nehmen Sie unsere Calls to Action als Beispiel:
JA, ICH WILL, DASS MEINE WEBSEITE EIN AUSGEWOGENES DESIGN ERHÄLTIm Vergleich zu dem Rest der Seite stechen diese hervor und erhalten Ihre hocherwünschte Aufmerksamkeit. Gleichzeitig sind diese auch nicht omnipräsent – sondern mit viel Sorgfalt platziert. Wir freuen uns schon auf ein Gespräch, wie wir diese Logik auch bei Ihrer Seite zur Anwendung bringen dürfen. 

Farbliche Betonunge erhöhen die Conversion Rate Ihrer Webseite
 

Konsistenz 

Auch Als Wiederholung oder Rhythmus bezeichnet, ist Konsistenz ein sehr wichtiges Prinzip im Webdesign. Eine saubere und konsistente Navigation bietet beispielsweise die beste Benutzererfahrung für Ihre Websitebesucher. Nur wenn die Übersichtlichkeit gewährleistet ist, und Ihre zukünftigen Kunden ein wiedererkennungs- und erinnerungsfreundliches Layout genießen können, wird ein Wiederbesuch – und im besten Fall eine Konvertierung – wahrscheinlich bleiben. 

Auch Durchgängigkeit ist im Webdesign äußerst wichtig
 

Einheitlichkeit

Als letztes, gesamtheitliches Leitprinzip verfolgen wir bei der Erstellung von Webseiten immer die Einheitlichkeit. Hierbei geht es um die die Beziehung zwischen den verschiedenen Teilen des Website-Layouts und ihrer Zusammensetzung zu einem GanzenIn der Gestalt-Theorie beschäftigt sich der Begriff der Einheit mit der Frage, wie das menschliche Gehirn Information visuell verarbeiten kann. Dabei ist es wichtig, “Elemente” zu Kategorien zuordnen zu können – und das bestenfalls noch über Form- und Farbgebung, d.h. nicht über Sprache.  

Das Äquivalent dieser philosophischen Betrachtung im Funktionell-Unternehmerischen ist die sogenannte „Corporate Identity (CI)“ bzw. das „Corporate Design (CD)“. Hierbei wird viel Wert darauf gelegt, einheitliche und klare Formgebung zu wählen, welche diesen Leitprinzipien entsprechen. Ziel ist es, gleichzeitig bestimmte Emotionen bei Ihren Kunden zu erwecken, als auch ggf. Symbolik oder Bedeutung darüber zu transportieren. 

Im Rahmen eines Dienstleistungspakets für Webdesign stehen wir auch gerne für eine Diskussion der CI Ihres Unternehmens zur Verfügung. 

Letztendlich soll die Webseite einen hohen Wiedererkennungswert bieten
 

Von der Idee bis zur Website, die auch was bringt – was für Schritte braucht es?

Ihre neue Website sollte ganzheitlich gedacht werden – das bedeutet auch, dass bereits im Vorhinein ein klares Konzept von Nutzen und Funktion mit einer guten Vision von Look & Feel kombiniert werden soll.

Webseitenkonzept

 

  • Daher beginnt die Reise mit etwas Recherche und Vorbereitung:

    1. Eine Keywordrecherche – was suchen die Menschen überhaupt, gibt es Chancenkeywords, mit welchen mein Unternehmen auf der SERP (erste Seite der Suchmaschine) landen kann?

    2. Ein Moodboard  welche Creatives, welche Bilder passen zu der gewünschten Zielgruppe?

    3. Ein Konvertierungskonzept – wie genau ist der Konvertierungsworkflow aufgebaut, d.h. wie wird der User zur Konvertierung geleitet?

    4. Ein Wireframe – ein Drahtgerüst, d.h. eine Blaupase für die einzelnen Aspekte & Elemente der Website 

umsetzung

 

  • Weiter geht es in der Umsetzung – und auch hier gibt es mehrere Phasen, bei denen die Reihenfolge eine wichtige Rolle spielt:

    1. Design Prototyp: aus Moodboard, Styleguide und Wireframe entsteht ein Design Prototyp –  d.h. eine erste Version der Seite ohne die letztgültigen Texte und ohne funktionierende Buttons – ein erster visueller Eindruck der Seite. 
    1. Funktionsprototyp: der Konvertierungsworkflow und die Texte werden eingearbeitet und die interaktiven Elemente (Buttons, Schaltflächen, Formulare) mit ihren Zielpunkten verbunden. 
    1. In der Finalen Feedbackrunde werden Feinheiten besprochen, finale Text- und Grafikelemente verbessert oder adaptiert und die Seite ein letztes mal auf Performance in allen gängigen Browsern getestet. 
    1. Dann geht Ihre Website online, begeistert ihre Besucher und bringt Ihnen neue Kunden 

Monitoring

 

  • Besonders in der Zeit nach dem Go-Live sollten Ihre Seite regelmäßig geprüft werden, um Verbesserungspotenziale freizulegen und auszuschöpfen.

    1. Auch die beste Annahme einer Konvertierung ist bloß das: eine Annahme. Als „datengesteuert“ kann eine Website erst dann durchgehen, wenn über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten echte Daten von echten Besuchern gesammelt werden können, um die Konvertierung zu maximieren 
    1. Über Split Tests, oder A/B Testingwerden die Besucherströme der Seite auf unterschiedliche Versionen der Seite geleitet, um zu sehen, welche davon besser performt. 
    1. Heatmaps zeichnen die Mausbewegungen der Besucher Ihrer Webseite anonym auf und zeigen dadurch, welche ihrer Elemente die größten Aufmerksamkeitsmagneten darstellen. 
    1. Aus all diesen Mitteln werden sukzessive Erkenntnisse eingeholt und stellenweise Adaptionen durchgeführt, welche im Endergebnis zur signifikanten Optimierung Ihrer Webseite führen. 

Insbesondere bei größeren Projekten verfolgen wir von Four Letter Marketing gerne den Ansatz des Growth Driven Design – einer Methode, in welcher kurze Iterationen von Teilbereichen der Website einer umfassenden Auslieferung einer größeren Website Collection vorangehen  informieren Sie sich gerne bei uns darüber, wie wir Ihr Herzensprojekt umsetzen würden.

JA, ICH WILL EINE EINSCHÄTZUNG ÜBER MEIN WEBSEITENPROJEKT ERHALTEN

Wir sind der Sonnenaufgang für Ihr Webdesign
 

Fazit

Eine Webseite ist kein Standardprodukt, sondern genauso individuell wie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen und die Bedürfnisse Ihrer Kunden. Von Klein- und Mittelunternehmen, welche sich eine Nische am Markt erkämpfen wollen, bis hin zu großen Betrieben, welche ihre Vertriebsprozesse digitalisieren, (teil-)automatisieren und langfristig exponentiell skalierbar gestalten wollen – eine smarte Planung, eine gefühlvolle Umsetzung und eine analytische Betreuung sind dafür die Grundvoraussetzung. So wollen wir für Sie und Ihr Unternehmen da seinmit Herz, Hirn und – aber nur wenn es passt – mit Humor.