3 Minuten Lesezeit

Youtube Kanal Erstellen: So geht's richtig

Von Hannes Bürger am Feb 5, 2021 4:09:26 PM

Topics: Social Media
Youtube Kanal erstellen

Einen eigenen YouTube Kanal zu erstellen, ist einfach! Dafür braucht es keine weitreichenden Computer- oder IT-Kenntnisse - und auch keine Social Media Agentur. Der folgende Artikel erklärt Schritt für Schritt, wie es geht.

Bei YouTube anmelden und YouTube Kanal erstellen

Youtube Kanal erstellen so gehts

1. Anmeldung bei YouTube

Zunächst einmal erfolgt natürlich die Anmeldung bei YouTube. Das funktioniert relativ unkompliziert, wenn man schon ein Google-Konto besitzt. Ansonsten ist der erste Schritt, sich ein Google-Konto zu erstellen. Möchte man jedoch nicht nur Videos anschauen, sondern auch selbst einen Kanal erstellen, dann sind noch ein paar weitere Einstellungen nötig. Bei dem Kanal handelt es sich um den individuellen Bereich des Nutzers, in welchem er seine Inhalte verwalten kann. Das Titelbild sollte angepasst und der Name ggf. geändert werden. Darüber hinaus können auf dieser Seite Playlists und andere Kanäle verwaltet werden.

2. Den eigenen YouTube Kanal erstellen

Dafür öffnest Du YouTube und meldest dich dort mit deinem Google-Konto an. Anschließend klickst Du auf das Profil-Symbol und wählst dort die Option "Kanal erstellen" aus. Dann klickst Du auf "jetzt starten". Nun bekommst Du die Auswahl zwischen "mit deinem Namen" und "mit benutzerdefinierten Namen". Je nachdem, ob Du deinen Namen behalten oder einen anderen auswählen möchtest, klickst Du nun auf das entsprechende Symbol.

Kanal einrichten und erste Videos veröffentlichen

youtube kanal einrichten und videos veröffentlichen

3. YouTube Kanal einrichten

Im nächsten Schritt geht es dann um die konkreten Einstellungen für deinen eigenen Kanal. Beispielsweise kannst Du hier das Profilbild ändern oder eine Beschreibung für deinen YouTube Kanal anlegen. Du kannst diese Einstellungen jedoch auch später vornehmen, indem Du auf "later" klickst. Klicke danach unbedingt rechts unten auf "Speichern", damit deine Einstellungen nicht verloren gehen können. Nach dem Speichern bekommst Du zum ersten Mal eine Übersicht von deinem Kanal angezeigt. Du kannst jederzeit auf "Kanal anpassen" gehen, um diese Übersicht zu verändern. Damit ist die Einrichtung deines YouTube Kanals auch schon abgeschlossen.

4. Die ersten Videos veröffentlichen

Wenn dein Kanal fertig ist, dann kannst Du auch gleich loslegen und die ersten Videos veröffentlichen. Im Idealfall hast Du dir vorher ein genaues Konzept und eine Strategie überlegt. Natürlich ist es von Relevanz, ob Du den YouTube Kanal nur aus Spaß betreiben möchtest und die Inhalte vorwiegend für Freunde und Verwandte vorgesehen sind, oder ob Du damit ein unternehmerisches Ziel verfolgen möchtest. Vielleicht möchtest Du dich auch einfach einmal ausprobieren und testen, ob das Drehen von Videos eine Leidenschaft von dir ist.

Wenn Du mit deinem YouTube Kanal wachsen möchtest, dann solltest Du dir auf jeden Fall ein konkretes Thema und eine konkrete Nische überlegen. Denn gerade heute ist die Konkurrenz sehr groß. Es gibt zu nahezu jedem Thema bereits unzählige YouTube Kanäle und auch solche, die kein konkretes Thema behandeln. Je mehr Du dich spezialisierst, umso höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass Du auffällst. Natürlich kommt es weiterhin auf die Qualität deiner Videos an. Selbstverständlich wirst Du mit jedem YouTube Video besser und dein allererstes Video kann gar nicht so gut sein, wie alle darauf folgenden Videos. Es ist also definitiv wichtiger, überhaupt erst zu starten als darauf zu warten, perfekt zu sein.

Trotzdem sollte die Qualität deiner Videos stimmen und zum Beispiel bei den technischen Merkmalen nicht unterdurchschnittlich sein. Achte also darauf, dass das Bild gut ausgeleuchtet und die Tonqualität angemessen ist. Aber auch hier gilt: einfach loslegen! Heutzutage lassen sich schon mit vielen Smartphones qualitativ hochwertige Videos erstellen, da die Technik in diesen Bereichen schon sehr weit ist. Du brauchst also kein teures Equipment, um loszulegen.

Das Schöne an Videos ist, dass man sie im Nachhinein wunderbar zurechtschneiden kann. Auch hier gibt es viele kostenlose Programme, die einfach zu erlernen sind. Somit ist die Hemmschwelle, die viele haben, wenn sie ihren ersten eigenen YouTube Kanal eröffnen, etwas niedriger. Schließlich handelt es sich nicht um eine Live-Aufzeichnung o. Ä., sondern um etwas, was Du beliebig oft wiederholen und später so schneiden kannst, wie es dir gefällt.

youtube video veröffentlichen

5. YouTube Kanal bekannt machen

Wenn Du die ersten Videos hochgeladen hast, dann kannst Du damit beginnen, deinen YouTube Kanal zu promoten. Auf jeden Fall sollten zu diesem Zeitpunkt schon einige Videos hochgeladen sein. Hast Du dein YouTube Kanal gerade erst erstellt und vielleicht erst ein Video hochgeladen, dann wird dir vermutlich niemand auf Anhieb folgen. Erzähle dann deinen Freunden und Bekannten von deinem Kanal und nutze die sozialen Medien, um auf dich aufmerksam zu machen. Darüber hinaus ist es gerade zu Beginn sehr hilfreich, mit anderen YouTube-Nutzern zur interagieren. Unterstütze andere und werde dadurch auch selbst unterstützt.

Seit geraumer Zeit hat YouTube wieder einen ernstzunehmenden Konkurrenten bekommen. Erfahren Sie hier mehr über IGTV.

Hannes Bürger

Geschrieben von Hannes Bürger