4 Minuten Lesezeit

Google Analytics - Überblick für Anfänger

Von MMag. Patrick Siebert am Jan 27, 2020 7:55:00 PM

Google Analytics für Anfänger

Google Analytics gibt aufschlussreichen Einblick über das Nutzerverhalten der Webseitenbesucher.

  • Mit Google Analytics den Wert Ihrer Webseite messen
  • Umsatzsteigerung dank Google Analytics
  • Google Analytics – ein kostenloses Webanalyse - Tool
  • Produkt- und Kundenanalyse mit Google Analytics
  • Google Analytics Funktionen für die Suchmaschinenoptimierung und Umsatzsteigerung
  • Fazit

Google Analytics: Wert Ihrer Webseite messen

Sie können einschätzen wie günstig die Lage Ihres Geschäfts ist und wie es um die Laufkundschaft steht. Genauso verhält es sich mit Ihrer Unternehmensseite.

Ihr Wert wird an ihrer Platzierung, der Anzahl und dem Verhalten der Besucher gemessen. Wenn sie das und noch vieles mehr über Ihre Seite herausfinden wollen, dann ist es an der Zeit sich mit Google Analytics zu befassen.

Umsatzsteigerung dank Google Analytics

Wie bei den meisten Unternehmern ist die Digitalisierung auch an Ihnen nicht spurlos vorbeigezogen. So haben Sie sich entschlossen für Ihr Unternehmen eine Webseite erstellen zu lassen mittels welcher Sie Ihre Dienstleistungen oder Produkte Kunden leicht zugänglich machen.

Die Webseite ist erstellt, die Inhalte vorbereitet und aufbereitet, das Design ist visuell ansprechend und jetzt sollte das Geld doch fließen, oder?

Ganz so einfach ist es leider nicht. Das Problem ist, dass Ihre Webseite in der Flut der Daten im Internet untergeht und weder Ihr Unternehmen noch die dazugehörige Webseite an Sichtbarkeit gewonnen haben.

Um die Besucherzahlen auf der Webseite und somit den Umsatz zu steigern, kann es hilfreich sein Google Analytics zu benutzen.

Google Analytics – kostenloses Webanalyse-Tool

Als kostenloses Webanalyse Tool hilft Ihnen Google Analytics dabei zu verstehen was auf Ihrer Webseite passiert. Das Ziel ist dabei über Sammlung, Analyse, Interpretation und Visualisierung die Nutzerdaten auf der Webseite genau zu verstehen.

Wissen Sie wie viele Besucher täglich Ihre Seite besuchen? Welche Seiten genau besucht werden? Wie lange sie auf dieser Seite verbleiben? Wie Sie auf Ihre Seite gelangt sind? Haben Sie bestimmte Suchbegriffe eingegeben und falls ja welche?

All das sind wichtige Fragen, auf die es sich durchaus lohnt, eine Antwort zu finden. Da kommt Google Analytics ins Spiel.

Produkt- und Kundenanalyse mit Google Analytics

Das Ziel von Google ist es den Nutzern möglichst passende Suchergebnisse zu präsentieren, wenn diese einen Begriff in den Suchmotor eingeben. Auch die visuell und inhaltlich ansprechendste Webseite ist von keinem Nutzen, wenn Sie von Google nicht gut gerankt wird.

Um Ihr Angebot und Ihre Webseite für Ihre Kunden zu optimieren kann Ihnen Google Analytics helfen, indem es sehr viele Daten sammelt. Folgende Informationen werden beispielsweise von Google Analytics erfasst und können in weiterer Folge analysiert werden:

  • Herkunft
  • Sprache
  • Betriebssystem
  • Gerät (PC, Tablet-PC oder Smartphone)
  • Browser und alle verwendeten Add-ons
  • Besucherquellen (Facebook, Suchmaschine oder verweisende Webseite)
  • Wurden Dateien heruntergeladen und wenn ja, welche?
  • Wurden die Videos angeschaut und falls ja, welche?
  • Wurden die Werbungen angeklickt?
  • Wie bewegte sich der Besucher auf der Seite? Hat er mehrere Seiten angeklickt, falls ja, in welcher Reihenfolge?
  • Wie lange blieb der Besucher?

Google-Analytics-Funktionen für SEO und Umsatzsteigerung

  • Besucherzahlen

Google Analytics zählt die Anzahl der Besucher auf Ihrer Webseite. Dabei kann sogar unterschieden werden ob ein Besucher nur einmal Ihre Webseite besucht hat oder diese mehrmals aufgesucht hat.

Für die Ermittlung der Besucherzahlen auf der Webseite wird mit Cookies gearbeitet. Bei einem Aufruf einer Webseite von einem Browser aus wird ein Cookie in diesem Browser gespeichert. Aufgrund von Cookies kann jeder Besucher eindeutig identifiziert werden. Besucht ein Nutzer wiederholt diese gleiche Webseite, wird dieser aufgrund der Cookies registriert – so wird er trotz mehrmaligem Besuch als Unique Visitor gezählt.

Allerdings erhöht sich die Zahl der sogenannten Visits – also der Besuche und der Page Impressions – also der Seitenaufrufe.

Dank der Zählfunktion von Google Analytics kann man herausfinden ob eine bestimmte Aktion interessant für die Besucher war. Man kann auch herausfinden ob an gewissen Tagen zu gewissen Uhrzeiten Kunden am besten erreicht werden.

  • Nutzerverhalten

Wenn Sie erfahren möchten welche Seite Ihrer Webseite am beliebtesten ist und welche im Vergleich eher schlecht abschneidet oder nach welchen die Besucher sogar die Webseite möglicherweise verlassen, dann sollten Sie sich unter dem Menüpunkt „Verhalten“ die Daten ansehen.

Hier erfährt man welche Unterseite wie oft angesehen wurde und wie lange die Nutzer dort verblieben sind.

Die Verhaltensanalyse gibt Aufschluss über das Nutzerverhalten der Besucher. Auf diese Weise können Sie herausfinden welche Bereiche von besonderem Interesse für Ihre Kunden sind, ob die Informationen strukturiert gegliedert sind oder ob die Besucher wild hin und her springen.

Außerdem kann man herausfinden welche Seiten am öftesten verlassen werden und diese im Anschluss optimieren.

  • In Page Analyse

Dank der In Page Analyse können Sie herausfinden wo Ihre Besucher am öftesten klicken. So lassen sich zum Beispiel links oder Call-To-Action Buttons besser platzieren, um sichtbarer oder visuell ansprechender zu sein.

  • Zielgruppen-Informationen

Vielleicht wollen Sie auch erfahren woher Ihre Kunden kommen. Dank der Besucherdetails, wie ihrer Herkunft, Sprache oder demografischer Daten können Sie herausfinden ob sie gegebenenfalls etwas unternehmen müssen, um in einem anderen Gebiet mehr Erfolg zu haben.

Sie können aber auch aufgrund dieser Informationen herausfinden ob Sie die Tonalität der Artikel oder das Design der Seite überarbeiten sollten, um ansprechender für etwaige Kunden zu sein.

  • Keyword Analyse: Webseitenoptimierung

Der Bereich Akquise von Google Analytics beschäftigt sich damit, wie die Besucher auf Ihre Seite gelangt sind – ob über andere Webseiten und Links, soziale Medien, AdWords Kampagnen oder über die organische Suche – also über die Eingabe von Keywords. Letztere sind für die Webseitenoptimierung besonders wichtig. Google gibt genau an welche Suchanfrage wie oft zur Seite geführt hat.

  • Platzierung

Außer der Suchbegriffe, die auf die Webseite geführt haben, gibt Google auch an wo genau man platziert ist bei den Suchergebnissen in Bezug auf ein bestimmtes Keyword.

Mit den Funktionen 5 und 6 kann man herausfinden ob man gegebenenfalls an anderen Keywords arbeiten sollte oder die Platzierung und Dichte, der bereits bestehenden auf der Webseite optimieren sollte.

  • Conversions

Die Conversions-Analyse ist besonders interessant, allerdings muss man hierfür Ziele für die Webseite vorgegeben haben. Ein Ziel könnte beispielsweise das Abonnement ein Newsletter sein.

Zu den Zielvorhaben auf Google Analytics können Sie sich in unserem Artikel zu Google Analytics und Zielvorhaben näher informieren.

Fazit

Google Analytics ist ein hilfreiches kostenloses Tool, das bei der richtigen Handhabung dazu führen kann, die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im Internet erheblich zu steigern und somit auch den Umsatz maßgeblich zu erhöhen. Die Funktionen und Möglichkeiten sind sehr breitgefächert und  es ist für jeden etwas dabei. 

MMag. Patrick Siebert

Geschrieben von MMag. Patrick Siebert